Über das Stück

Kriminalistisches Lustpiel in fünf Akten von Johannes Michelberger
Originaltitel: Benzin, Betrug und fette Beute“

Dialektbearbeitung: Hubert Sperger
Regie: Otto Wund

Inhalt

Ludwig Loacker, ein knickriger Tankstellenpächter, führt mit seiner Familie zusammen eine veraltete Tankstelle. Das 25-Jahr-Jubliäum steht bevor und die Erwartungen der Familie Loacker sind hoch.
„Mittagspause, as git nix und die paar Litr für an Reservekanischtar scho gär nö!“ Ein schwerwiegender Satz, der fatale Folge hat. Ludwig macht die Versicherung für seinen Fehler verantwortlich und will sich dafür mit einem ausgefuchsten Plan rächen.
Ob das wohl gelingen wird?

Aufführungstermine

19.April 1997 – PREMIERE
20., 23., 25., 26., 29. April 1997 jeweils 20 Uhr
27. April 1997, 16 und 20 Uhr