Über das Stück

Originaltitel: Der Schaukelstuhl von Walter Schlutheiß
Eine Groteske in sechs Akten

Übersetzung in die Lustenauer Mundart: Otto Hofer

Regie: Otto Wund

Inhalt

Hauptakteur dieses Stückes ist ein Schaukelstuhl, der in der Wohnung der Familie Bösch keinen Platz mehr hat und den man um jeden Preis loswerden möchte!

Im Grunde handelt es sich hier um ein Trauerspiel! Die versteckte Kritik an unserer scheinbar heilen Welt, die in diesem Stück anklingt, wird bewusst ins Groteske verzerrt, sodass sie komisch wirkt. 

Wichtiger Hinweis: Irgendwelche Ähnlichkeiten mit lebenden Personen und Institutionen sind rein zufällig, aber durchaus beabsichtigt.

Aufführungstermine

Fr. 14.11.1986 – PREMIERE
18., 21., 22., 26., 29., 30. November 1986,
jeweils 20 Uhr

Zusatzvorstellungen: 5. und 8. Dezember 1986

Aufführungsort: Theresienheim Lustenau